Liebe Freunde: 10 Euro. Ich werde mich jetzt für 10 Euro um Kopf und Kragen schreiben. Denn ich brauche heute eure Hilfe. Wie jeder von euch weiss, lebe ich eigentlich in Texas. Mein Körper reitet. Mein Geist ist frei. Meine Seele atmet Weite. In diesen Tagen ist sie verwundet. Verstärkt durch menschliches Versagen z. B. im Klimaschutz zieht Hurricane Harvey unvorstellbares Leid für die Ärmsten der Armen mit sich in einer Gegend, die ich besser kenne als die meisten Ecken Deutschlands. In Houstons District B sichert die Hilfsorganisation meines Freundes Jerry Davis in einer Grundschule das Überleben benachteiligter Kinder. Afroamerikaner, mexikanische Einwanderer, Waisen. Sie bekommen Essen. Das allein sollte ja schon als Argument genügen. Sie bekommen Essen. Sie erhalten aber auch Leseförderung, ihr erstes Buch, Begleitung, eine Chance. Texas hat mir so viel geschenkt. Die Moral, das Bild von starken Frauen und Männern mit Ehre, die Großzügigkeit des Golf von Mexico, die Wahrhaftigkeit, die Gelassenheit, die Schönheit des Hill Country, die Musik, die Liebe. Und wenn ich jemals jemand von euch was gegeben habe, dann war da immer auch der Schluck vom Zaubertrank Texas drin, der mir erst die Kraft dafür verliehen hat. Ich habe nie viel gefordert, wer mit mir in einem Cafe saß, musste selten zahlen. Diesmal schaffe ich es nicht allein. Heute bitte ich euch, ein paar Euro an die Hilfsorganisation von Jerry zu überweisen. Mir zuliebe. Aber für die Kinder dort. Ihnen hilft kein staatliches Sozialsystem. Die Initiative, die befreundete Texasaffine aus Kunst, Wirtschaft, Banken, Politik mit mir gestartet haben, steht in Konkurrenz, das weiß ich. Vom Tierheim vor Ort bis zu den Flutopfern in Indien haben alle das gleiche Recht, unterstützt zu werden. Vielleicht helft ihr mir dieses eine Wochenende, ein symbolisches Zeichen der Versöhnung und Zuwendung zu setzen, das sich genauso gegen Trump, gegen Klimawandel, gegen Rassismus, gegen neoliberale Profitgier richtet, wie es sich für Barmherzigkeit und Gleichberechtigung ausspricht. 10 Euro. 100 Euro. Was dazwischen oder mehr. Eine einzige Überweisung. Bitte, Martin
Stichwort „Texas“

Steuben-Schurz-Gesellschaft e.V.

Hypovereinsbank Frankfurt

BIC: HYVEDEMM430

IBAN: DE65503201910322329903

Mehr Infos hier:

Zur Website von Frankfurt.Hilft.Houston.Texas

Mit:

Dr. Ingrid Gräfin zu Solms-Wildenfels, Präsidentin Steuben-Schurz-Gesellschaft

Björn Eckerl, Geschäftsführer Vier für Texas

Annette Gloser, Kuratorin

Marcus Aurelius Littler, Regisseur

Lutz Raettig, Vorsitzender des Aufsichtsrates Morgan Stanley Bank AG, Mitglied des Magistrats der Stadt Frankfurt

Jürgen Richter, Vorsitzender Frankfurt-Philadelphia-Gesellschaft

Markus Mac Rill, Songwriter

Martin Wimmer, Autor