Hilmar Hoffmann: Die kommentierte Bibliografie

 

*****

Kultur für alle

Der Klassiker, der den Neubeginn der deutschen Kulturpolitik der Nachkriegszeit markiert. Eines der wirkmächtigsten Bücher der deutschen Sozialdemokratie, das dank der im Titel ausgesprochenen Vision auch noch in hundert Jahren Bedeutung haben wird.

 

 

****

Lebensprinzip Kultur / Erinnerungen

Lesenswerte Essays, die luzide Auskunft geben über Hoffmanns Leben und Denken. Hoffmann war mehr Praktiker als Theoretiker, hier kann man die Argumentationen nachlesen, die seinen Erfolgen zugrunde lagen.

 

Mythos Olympia

Die Studie über die Olympiade 1936 und Leni Riefenstahl ist wichtigstes Zeugnis der Expertise Hoffmanns als Filmexperte.

 

 

***

Die großen Frankfurter / Frankfurts starke Frauen / Frankfurts Oberbürgermeister / Das Frankfurter Museumsufer

Tolle, informative, detailliert recherchierte und gut geschriebene Bücher. Jedoch mehr Nachschlagewerke für an der Frankfurter Stadtgeschichte interessierte Spezialisten.

 

 

**

Das Rothbuch / Der Ehrenbürger / Frankfurts Stardirigenten

Die schwächeren der Frankfurt-Bücher. Teils Gefälligkeitswerke.

 

Das Taubenbuch

Amüsant, dass es das gibt, aber lesen muss man es nicht.